Wer ist das Problem, dass Kinder unter 14 in Restaurants unerwünscht sind?

Wie kann es nur vorkommen, dass Kinder in der heutigen Zeit an öffentlichen Orten, wie zum Beispiel in Restaurants unerwünscht sind? Diese Frage ist nicht einfach zu beantworten. Auf jeden Fall entspricht diese Situation leider schon in einigen gastronomischen Einrichtungen der Realität. Meiner Meinung müssen Kinder auch Kinder sein dürfen.

Aber trotzdem darf das aber nicht heißen, dass die Kinder nicht erzogen werden. Eine richtige und gute Erziehung ist in diesem Fall genauso wichtig. Gerade in Restaurants sollten Kinder sich zu benehmen wissen. Jeder normale Mensch würde sich gestört fühlen, wenn die ganze Zeit ein lautes Geschrei den Raum erfüllt. Ich kenne Mütter, deren Kinder so verwöhnt sind, dass diese sobald sie ihren Willen nicht bekommen gleich anfangen rumzubrüllen.

So ein Verhalten von Kindern zeugt natürlich von einer schlechten Erziehung mit mangelnder Durchsetzungsfähigkeit der Eltern. Folgendes Beispiel beweist, dass dieses Problem in der heutigen Zeit nicht mehr ungewöhnlich ist.

Sind die Eltern das Problem oder die Kinder selbst?


shutterstock


Urlaub an der Ostseeküste ist gerade bei Familien sehr beliebt. Doch nun ist es dazu gekommen, dass insbesondere Familien bei einem Wirt auf Rügen nicht mehr willkommen sind. Gerade abends sind Kinder in seinem Restaurant nicht erwünscht. Seiner Meinung nach liegt dieses Kinderverbot nicht an dem Verhalten der Kinder, sondern an den Eltern.

Restaurant „Oma's Küche" und das Kinderverbot ab 17Uhr


nordbayern


Es ist jetzt seit einer Woche offiziell, dass das Restaurant „Oma's Küche" in Binz auf Rügen ab 17 Uhr kinderfrei ist. Der Wirt Rudolf Markl hat schon sehr lange mit dem Gedanken gespielt dies zu realisieren. Laut seinen Erzählungen ist nun endgültig die Grenze erreicht., dass es so nicht mehr weiter gehen kann.

Gründe für das Kindverbot ab 17Uhr in "Oma's Küche"


shutterstock


Die Kinder belästigen die anderen Gäste, in dem sie zum Beispiel an Tischdecken ziehen. Trotz diesem Verhalten gibt es von den Eltern keine Reaktion. Diese essen sogar so weiter, als würde sie das überhaupt nicht interessieren. Bei diesem Verbot geht es nicht um die Kinder, sondern darum, dass die Eltern, das Fehlverhalten ihrer Kinder ignorieren.

Reaktion anderer Gastronomen auf Rügen


faz


Markl erzählt ebenfalls, dass er sich über die Reaktion eines Freundes gefreut hat. Dieser ist ebenfalls ein Gastronom auf Rügen und meint, dass er seit 22 Jahren mit dem Gedanken eines kindfreien Restaurants gespielt hat. Bisher hat ihm aber der Mut gefehlt dies durchzusetzen. Daher findet er die Realisierung richtig gut.

Weitere Reaktionen auf den kinderfreien Abend


facebook


Der Gastronom berichtet, dass die Mehrheit der Reaktionen auf den kindfreien Abend durchaus positiv sind. Hierbei müssen aber die sozialen Netzwerke ausgeschlossen werden. Von diesen kommt sehr viel Kritik. Diese kritischen Äußerungen sind sogar teilweise so negativ, dass diese sogar unter der Gürtellinie sind.

Eine „Oase der Ruhe" für die Gäste


facebook


Laut dem Besitzer von „Omas Küche" führen diverse kritische Äußerungen in sozialen Netzwerken aber nicht zu Problemen. Das Restaurant war und ist immer noch sehr gut besucht. Daher steht er zu seiner Entscheidung und er möchte, dass seine Gäste eine „Oase der Ruhe" erleben und ebenso auch genießen können.

Lokalität mit polarisierendem Charakter


facebook


Die Rolle als Lokalität mit polarisierendem Charakter ist bei dem Restaurant „Oma's Küche" auf Rügen nicht neu. Bei der Eröffnung im Jahr 2007 war dies das erste Restaurant mit Rauchverbot auf der Insel. Das gesetzliche Rauchverbot war zu der Zeit in Deutschland noch nicht eingeführt.

Kinderloser Urlaub


shutterstock


Laut dem Sprecher des Deutschen Reiseverbands ist der kinderlose Urlaub im Tourismus nicht mehr wegzudenken. Ein Beispiel bildet hier die Karibik. Hier kann von jedem Hotelier festgelegt werden, ob sein Hotel für Kinderfreundlichkeit steht oder nicht. Neben den Familienhotels gibt es auch Hotels, welche sich auf einen Urlaub ohne Kinder spezialisiert haben.

Trend der Nachfrage nach kinderfreien Reisen


shutterstock


Inwieweit es einen Anstieg der Nachfrage nach kinderfreien Reisen in der Tourismusbranche gibt, kann der Sprecher des Deutschen Reiseverbands, Torsten Schäfer aber nicht sagen. Ihm fehlen für solch eine Aussage detaillierte und genaue Zahlen. Erst wenn diese vorhanden sind, kann zu diesem Thema Auskunft gegeben werden.

Familienhotels, bei dem der Nachwuchs explizit erwünscht ist


shutterstock


Der Präsident des Hotel- und Gaststättenverbandes in Mecklenburg-Vorpommern gibt hierzu einen Widerspruch an. Es ist jedem Gastronomen freigestellt, ob Kinder erlaubt sind oder nicht. Doch in Mecklenburg-Vorpommern, soll auf eine Kinderfreundlichkeit gesetzt werden. Demnach gibt es dort viele Hotels, in denen der Nachwuchs erwünscht ist. Auch sagt er, dass manche Eltern ihre Kinder besser erziehen müssten.

Viele halten es zwar für Irrsinn, dass ein Kinderverbot in Gaststätten eingeführt wird. Aber der vorhergehende Text zeigt deutlich, dass es nicht nur gut ankommt sondern teilweise sogar erwünscht von vielen Gästen ist. Somit sollten vielleicht auch einige Eltern ihre Erziehung noch einmal überdenken, dadurch könnte der bisherige Weg zu mehr Gastronomien ohne Kinder wieder etwas reduziert werden.