Erziehung

Wer ist das Problem, dass Kinder unter 14 in Restaurants unerwünscht sind?

Wie kann es nur vorkommen, dass Kinder in der heutigen Zeit an öffentlichen Orten, wie zum Beispiel in Restaurants unerwünscht sind? Diese Frage ist nicht einfach zu beantworten. Auf jeden Fall entspricht diese Situation leider schon in einigen gastronomischen Einrichtungen der Realität. Meiner Meinung müssen Kinder auch Kinder sein dürfen.

Aber trotzdem darf das aber nicht heißen, dass die Kinder nicht erzogen werden. Eine richtige und gute Erziehung ist in diesem Fall genauso wichtig. Gerade in Restaurants sollten Kinder sich zu benehmen wissen. Jeder normale Mensch würde sich gestört fühlen, wenn die ganze Zeit ein lautes Geschrei den Raum erfüllt. Ich kenne Mütter, deren Kinder so verwöhnt sind, dass diese sobald sie ihren Willen nicht bekommen gleich anfangen rumzubrüllen.

So ein Verhalten von Kindern zeugt natürlich von einer schlechten Erziehung mit mangelnder Durchsetzungsfähigkeit der Eltern. Folgendes Beispiel beweist, dass dieses Problem in der heutigen Zeit nicht mehr ungewöhnlich ist.

Sind die Eltern das Problem oder die Kinder selbst?


shutterstock


Urlaub an der Ostseeküste ist gerade bei Familien sehr beliebt. Doch nun ist es dazu gekommen, dass insbesondere Familien bei einem Wirt auf Rügen nicht mehr willkommen sind. Gerade abends sind Kinder in seinem Restaurant nicht erwünscht. Seiner Meinung nach liegt dieses Kinderverbot nicht an dem Verhalten der Kinder, sondern an den Eltern.

Restaurant „Oma's Küche" und das Kinderverbot ab 17Uhr


nordbayern


Es ist jetzt seit einer Woche offiziell, dass das Restaurant „Oma's Küche" in Binz auf Rügen ab 17 Uhr kinderfrei ist. Der Wirt Rudolf Markl hat schon sehr lange mit dem Gedanken gespielt dies zu realisieren. Laut seinen Erzählungen ist nun endgültig die Grenze erreicht., dass es so nicht mehr weiter gehen kann.

Gründe für das Kindverbot ab 17Uhr in "Oma's Küche"


shutterstock


Die Kinder belästigen die anderen Gäste, in dem sie zum Beispiel an Tischdecken ziehen. Trotz diesem Verhalten gibt es von den Eltern keine Reaktion. Diese essen sogar so weiter, als würde sie das überhaupt nicht interessieren. Bei diesem Verbot geht es nicht um die Kinder, sondern darum, dass die Eltern, das Fehlverhalten ihrer Kinder ignorieren.

Reaktion anderer Gastronomen auf Rügen


faz


Markl erzählt ebenfalls, dass er sich über die Reaktion eines Freundes gefreut hat. Dieser ist ebenfalls ein Gastronom auf Rügen und meint, dass er seit 22 Jahren mit dem Gedanken eines kindfreien Restaurants gespielt hat. Bisher hat ihm aber der Mut gefehlt dies durchzusetzen. Daher findet er die Realisierung richtig gut.

Weitere Reaktionen auf den kinderfreien Abend


facebook


Der Gastronom berichtet, dass die Mehrheit der Reaktionen auf den kindfreien Abend durchaus positiv sind. Hierbei müssen aber die sozialen Netzwerke ausgeschlossen werden. Von diesen kommt sehr viel Kritik. Diese kritischen Äußerungen sind sogar teilweise so negativ, dass diese sogar unter der Gürtellinie sind.

Eine „Oase der Ruhe" für die Gäste


facebook


Laut dem Besitzer von „Omas Küche" führen diverse kritische Äußerungen in sozialen Netzwerken aber nicht zu Problemen. Das Restaurant war und ist immer noch sehr gut besucht. Daher steht er zu seiner Entscheidung und er möchte, dass seine Gäste eine „Oase der Ruhe" erleben und ebenso auch genießen können.

Lokalität mit polarisierendem Charakter


facebook


Die Rolle als Lokalität mit polarisierendem Charakter ist bei dem Restaurant „Oma's Küche" auf Rügen nicht neu. Bei der Eröffnung im Jahr 2007 war dies das erste Restaurant mit Rauchverbot auf der Insel. Das gesetzliche Rauchverbot war zu der Zeit in Deutschland noch nicht eingeführt.

Kinderloser Urlaub


shutterstock


Laut dem Sprecher des Deutschen Reiseverbands ist der kinderlose Urlaub im Tourismus nicht mehr wegzudenken. Ein Beispiel bildet hier die Karibik. Hier kann von jedem Hotelier festgelegt werden, ob sein Hotel für Kinderfreundlichkeit steht oder nicht. Neben den Familienhotels gibt es auch Hotels, welche sich auf einen Urlaub ohne Kinder spezialisiert haben.

Trend der Nachfrage nach kinderfreien Reisen


shutterstock


Inwieweit es einen Anstieg der Nachfrage nach kinderfreien Reisen in der Tourismusbranche gibt, kann der Sprecher des Deutschen Reiseverbands, Torsten Schäfer aber nicht sagen. Ihm fehlen für solch eine Aussage detaillierte und genaue Zahlen. Erst wenn diese vorhanden sind, kann zu diesem Thema Auskunft gegeben werden.

Familienhotels, bei dem der Nachwuchs explizit erwünscht ist


shutterstock


Der Präsident des Hotel- und Gaststättenverbandes in Mecklenburg-Vorpommern gibt hierzu einen Widerspruch an. Es ist jedem Gastronomen freigestellt, ob Kinder erlaubt sind oder nicht. Doch in Mecklenburg-Vorpommern, soll auf eine Kinderfreundlichkeit gesetzt werden. Demnach gibt es dort viele Hotels, in denen der Nachwuchs erwünscht ist. Auch sagt er, dass manche Eltern ihre Kinder besser erziehen müssten.

Viele halten es zwar für Irrsinn, dass ein Kinderverbot in Gaststätten eingeführt wird. Aber der vorhergehende Text zeigt deutlich, dass es nicht nur gut ankommt sondern teilweise sogar erwünscht von vielen Gästen ist. Somit sollten vielleicht auch einige Eltern ihre Erziehung noch einmal überdenken, dadurch könnte der bisherige Weg zu mehr Gastronomien ohne Kinder wieder etwas reduziert werden.

Diese 20 Ratschläge sollte jeder Vater an seinen Sohn weitergeben

Gute Eltern zu sein, ist keine leichte Aufgabe. Wir wollen unseren Kindern den besten Start ins Leben geben und ihnen unsere Werte vermittel, damit sie später glückliche und eigenständige Menschen werden. Für die Erziehung spielen daher beide Elternteile eine enorm große Rolle. Besonders das Verhältnis zwischen Vater und Sohn stellt für das Kind einen besonderen Wert da. Der Vater ist der Held und das Vorbild des Sohnes. Im Idealfall sollte jeder Vater dieser Verantwortung gegenüber gewachsen sein und seinem Sohn die wichtigsten Lektionen und Ratschläge für sein weiteres Leben mitgeben.

Natürlich sollen Kinder auch Raum haben ihren eigenen Weg zu finden, doch als Vater ist wichtig den eigenen Sohn bei seiner Entwicklung genau im Auge zu haben und ihm die wichtigen Weisheiten des Lebens zur rechten Zeit weiterzugeben. Zudem stärkt dies die Bindung zwischen Vater und Sohn. Ein Vater, der nicht aktiv an der Entwicklung seines Kindes beteiligt ist, wird dies später bereuen und bleibt seinem Kind im schlimmsten Fall als negatives Beispiel im Kopf.

Gewinnen und Verlieren

shutterstock

Mal gewinnt man, mal verliert man. Dabei geht es nicht nur darum ein fairer Gewinner zu sein, sondern auch darum, das Verlieren zum Leben dazugehört. Ein guter Vater sollte dies seinem Sohn bereits früh vermitteln. Zudem sollte er ein faires Spielverhalten, seinem Sohn mitgeben. Am besten, indem er ihm ein gutes Vorbild ist und sich selbst fair verhält und sich von einer Niederlage nicht entmutigen lässt.

Wie man sich Frauen gegenüber richtig verhält 

shutterstock

Um dem eigenen Sohn Respekt vor Frauen zu vermitteln, ist es wichtig, immer selbst respektvoll gegenüber Frauen zu sein. Besonders die Beziehung zur Mutter sollte dem Kind als liebevoll vermittelt werden.

Über die Liebe sprechen 

shutterstock

Gefühle zulassen und darüber sprechen zu können erfordert Mut und doch ist es so wichtig für das eigene Glück. Deshalb sollte jeder Vater seinem Sohn zeigen, dass er ihn liebt und auch offen mit seinen Gefühlen anderen Menschen gegenüber umgehen. Damit sein Kind lernt, Liebe zuzulassen und diese auch erwidern zu können.

Wann ist ein Kampf angebracht 

shutterstock

Ein guter Vater sollte seinem Sohn vermitteln, dass Kämpfen keine Lösung für ein Problem ist. Gleichzeitig sollte er aber auch vermitteln, in welchen Situationen es angebracht ist, sich zu wehren und wie der eigene Sohn sich wehren kann. Dennoch sollte ein Kampf immer das letzte Mittel sein.

Sein Kind eine eigene Sichtweise entwickeln lassen 

shutterstock

Einerseits sollte ein Vater dem Sohn moralische Werte vermitteln und die eigenen Vorstellungen und Überzeugungen nahebringen, jedoch ist es sehr wichtig diese nicht auf den Sohn zu projizieren, das Kind sollte sich selbst Sichtweisen und Werte bilden dürfen und die des Vaters nur als Richtlinien und nicht als Zwang ansehen.

Gemeinsam neues Erleben 

shutterstock

Zusammen kleine Abenteuer erleben und neue Sportarten ausprobieren stärkt, nicht nur das Selbstbewusstsein des Sohnes, sondern fordert auch die Bindung zwischen Vater und Sohn. Ob Fußball oder ein gemeinsamer Wander- und Klettertrip, je mehr ein Vater mit seinem Sohn unternimmt, desto besser und probiert stets Neues aus.

Grundlegende Fähigkeiten 

shutterstock

Ein weiterer wichtiger Punkt sind alltägliche Fähigkeiten, wie ein Radwechsel, der Zeltaufbau oder der Umgang mit einfachem Werkzeug. Ein Vater sollte seinem Sohn zeigen, wie er einfache Reparaturen selbst bewerkstelligen kann und ihm die wichtigsten Fähigkeiten für sein späteres Leben mitgeben. Eventuell entsteht dadurch auch ein neues gemeinsames Hobby, wie Autoschrauben.

Ein selbstständiges Leben führen 

shutterstock

Um sein Kind sicher in ein selbstständiges Leben führen zu können, sollte der Sohn auch lernen zu kochen, Wäsche zu waschen, sich zu rasieren und wie er sich fit und gesund hält. Als Vater ist hier das Vorleben besonders wichtig, kleine Jungs wollen von sich aus alles nachmachen, was ihr Vater tut.

Moralisches Handeln

shutterstock

Ebenso, wie die grundlegenden Werte des Vaters, sollte dem Sohn auch moralisches Handeln beigebracht werden. Schwächere schützen, Freunden beistehen, sich an das Gesetz halten und Menschen helfen, denen es schlecht geht. Dies ist wichtig zu lernen, ebenso wie Toleranz und Akzeptanz gegenüber anderen Menschen.

Hygiene 

shutterstock

Körperpflege ist wichtig! Das sollten bereits die Kleinen lernen, lasse deinen Sohn ab und zu beim Rasieren oder Haarewaschen zusehen und vermittel ihm die Wichtigkeit von Hygiene und zeige ihm alle notwendigen Handgriffe.

Sicherheitsmaßnahmen 

shutterstock

Neben dem Umgang mit Werkzeug solltest du deinem Sohn ein Gefühl für Schutzmaßnahmen vermitteln, Abenteuer sind gut, doch nicht den Helm vergessen! Ob Handschuhe, Stiefel oder Motorradkleidung, wer Abenteuer erleben will oder hart arbeitet, sollte sich auch um die richtige Ausrüstung bemühen alles andere ist leichtsinnig.

Wie man feiert, aber nicht den Kopf verliert 

shutterstock

Diese Lektion wird dem Sohn vor allem in seiner Teenager-Zeit weiterhelfen. Den in dieser Zeit wollen die Kinder Feier, doch dies kann auch gefährlich werden. Der Sohn sollte wissen, wann er aufhören soll zu trinken und dass er keine Fahrzeuge nutzen darf, wenn er getrunken hat. Auch vor Drogen sollte ein Vater warnen.

Höflichkeit 

shutterstock

Gute Umgangsformen helfen jedem weiter. Du solltest deinem Sohn Respekt vor älteren oder benachteiligten Leuten lehren. Er sollte sowohl zu Vorgesetzten, als auch zu Untergebenen höflich und freundlich sein.

Möbel bauen 

shutterstock

Mit dem Vater an eigenen Möbeln bauen, dies stärkt die Verbindung der beiden und lässt dem Kind die Möglichkeit sich selbst kreativ ausleben zu können. Zumal es immer nützlich sein kann, wenn man etwas selbst herstellen kann.

Selbst Ordnung halten 

shutterstock

Als Vater solltest du dich aktiv im Haushalt beteiligen, dadurch lernt dein Sohn, dass es wichtig ist, seinen Haushalt in Ordnung zu halten und auch das eigene Zimmer nicht vermüllen zu lassen.

Respekt für alle Lebewesen 

shutterstock

Ein respektvoller Umgang mit seinen Mitmenschen und auch allen anderen Lebewesen, wie Haus- und Wildtiere, sollte ein Sohn so früh wie möglich lernen. Auch hier kann der Vater als gutes Vorbild vorangehen.

Verantwortung übernehmen 

shutterstock

Den eigenen Verantwortungsbereich erkennen und für diesen auch einstehen zu können, ist eine der wichtigsten Lektionen für das ganze Leben. Es ist wichtig, dass der Sohn lernt, für sich und seine Familie einzustehen und seinen Teil beiträgt.

Mit Frustration umgehen 

shutterstock

Stress und Frustration gehören leider zum Leben. Gerade Jungs können schnell frustriert werden, sie müssen durch ihren Vater lernen, wie sie mit diesen negativen Gefühlen umgehen können.

Anpflanzen 

shutterstock

Arbeit im Garten ist ein weiterer wichtiger Verbindungspunkt zwischen Vater und Sohn, zudem lässt die Gartenarbeit deinen Sohn erkennen, wie empfindlich unsere Natur ist.

Wie man mit seinem Leben umgeht 

shutterstock

Der eigene Vater wird immer ein Vorbild für den Sohn sein, in vielen Situationen wird er sich zurückerinnern, was sein Vater getan hat und es ihm gleichtun. Deshalb sollte jeder Vater sich bewusst sein, dass er jederzeit ein Vorbild ist und sich entsprechend Verhalten.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden und anderen Vätern, damit diese ihren Kindern ebenfalls alle wichtigen Lektionen des Lebens mitgeben können.